Leute in Bars zu treffen ist so überflüssig. Heute verwenden Menschen Dating-Apps und Websites wie Tinder, um sich zu treffen und sich mit anderen zu treffen. Nach links oder rechts auf Menschen wischen, so einfach ist die Anwendung von Tinder. Ist Tinder jedoch sicher? Und was kannst du tun, um dich selbst zu schützen? Wir besprechen dies im Folgenden.

Ist Tinder sicher?

Wie bei jeder anderen App oder Website gibt es auch bei der Verwendung von Tinder einige Gefahren. Du lässt deine Informationen für völlig Fremde da draußen liegen und triffst neue Leute, von denen du nichts weißt. Also nein, Tinder ist nicht ganz sicher in der Anwendung.

Hier sind einige wahre Verbrechen im Zusammenhang mit Tinder:

Tinder Betrug

Stacy Feldman, 44, lebte in Denver, Colorado. Am 1. März 2015 wurde sie von ihrem Mann Robert in der Dusche tot aufgefunden. Er behauptete, dass es ein Unfall war, und dass sie in der Nacht zuvor, während sie feierte, essbares Marihuana konsumiert hatte. Am Morgen danach sagte er, dass es ihr nicht gut geht. Die Beamten waren nicht überzeugt, dass Roberts Geschichte wahr war, und die Autopsie schloss nicht eine bestimmte Todesursache ab.

Ein paar Monate später tauchte eine Frau auf. Sie behauptete, dass sie Robert Feldman auf Tinder getroffen hatte, und dass sie weniger als eine Woche vor dem Tod seiner Frau Sex hatten. Die Frau sagte, Robert habe ihr gesagt, dass er geschieden sei und dass sein Nachname Wolfe sei. Sie schickte schließlich eine E-Mail an Stacy Feldman und fragte, ob sie und Robert noch verheiratet seien, was am 1. März geschah. Es wurde der Schluss gezogen, dass Stacy herausfand, dass ihr Mann sie um 8:52 Uhr an diesem Tag betrog.

Also, an dem Tag, an dem sie ermordet wurde, fand Stacy heraus, dass Robert sie betrog, und sie konfrontierte ihn. Auch wurde entdeckt, dass Robert versuchte, eine Lebensversicherung über 750.000 Dollar zu bekommen. Mit diesen Beweisen wurde Robert Feldman wegen Mordes ersten Grades im Tod seiner Frau Stacy Feldman angeklagt.

Tinder Date „Mörder“

Sydney Loofe war ein 24-jähriges Mädchen, das wie viele andere in ihrem Alter nach Liebe auf Tinder suchte. Am 25. November 2017 ging sie auf ein zweites Date mit jemandem, den sie auf der Dating-App traf, 23-jährige Bailey Boswell. Nach ihrem Tinderdatum verschwand Loofe für 19 Tage. Boswell behauptete, dass Loofe gesund und gesund war, als sie sie zuletzt sah.

Loofe’s zerstückelte Leiche wurde am 4. Dezember 2017, 90 Meilen von Lincoln, Nebraska, gefunden. Bailey Boswell und ihr Komplize, Aubrey Trail, wurden wegen des Mordes an Sydney Loofe angeklagt und verurteilt.

Auch wenn diese Verbrechen mit der Verwendung von Tinder zusammenhängen, bedeutet das nicht, dass sie dir passieren werden. Der Grad der Gefahr, in dem Sie sich befinden können oder nicht, variiert von Person zu Person, zusammen mit den Vorsichtsmaßnahmen, die Sie treffen.

Tinder Sicherheitsvorkehrungen

Wie Sie an den wahren Geschichten oben sehen können, MÜSSEN Sie vor und während eines Tinderdatums die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen treffen. Nachfolgend finden Sie einige Sicherheitstipps für Tinder, die Sie beachten sollten.

1. Geben Sie nicht zu viele persönliche Informationen an

Besonders bei jemandem, den du gerade getroffen hast, gib nicht zu viele persönliche Informationen über dich preis. Du weißt nicht wirklich, wer sie sind, und ob sie ein Betrüger oder Krimineller sein könnten.

Personenbezogene Daten, um zu vermeiden, dass sie auf Tinder weitergegeben werden:

-Sozialversicherungsnummer

-Bankkontoinformationen

-Kreditkartennummern

-Namen Ihrer Verwandten

-Privatadresse

-Telefonnummer

-Name des Arbeitsortes

2. Geben Sie niemandem Geld

Gib NIEMALS jemandem, den du nicht kennst, Geld. Egal welche überzeugende Entschuldigung sie dir geben, gib nicht nach.

3. Blockieren und Melden verdächtiger Tinderbenutzer

Wenn ein Benutzer, mit dem du zusammengepasst oder direkt angegriffen hast, in irgendeiner Weise verdächtig ist, kannst du ihn anonym blockieren und melden. Verdächtige Aktivitäten können Aufforderung, beleidigende Nachrichten und unangemessenes persönliches Verhalten beinhalten.

4. Nachschlagen des Tinder Datums

Selbst wenn die Person, mit der du auf Tinder zusammengepasst hast, sicher erscheint, bedeutet das nicht, dass sie es tatsächlich ist. Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Ihr Date keine dunkle Vergangenheit hat, ist die Suche nach seinem Namen online. Schau, ob sie die sind, die sie vorgeben zu sein, und ob sie eine kriminelle Vergangenheit haben oder nicht. Sie können dazu einen einfachen und günstigen Service wie Kiwi Searches nutzen!

Solltest du ein Date nicht abwarten können, sondern direkt zu Sache wollen, empfehlen wir: Webcam Telefonsex Beianrufsex.